electric resistance : elektrischer widerstand

electric resistance : elektrischer widerstand
electric resistance : elektrischer widerstand

23.2.2018, 21:00 

D U B S T I T U T E

club-u, Otto Wagner Pavillon, Künstlerhauspassage, Karlsplatz

23674941_358205444624345_7328702332882638198_o

D U B S T I T U T E

WINTER BEACH SESSION

DJ DUBSON

DJ PETER HARTWIG

(Puzlicek/Bask/Made In Babylon)

http://peterhartwig.net/

mainfloor downstairs
club-u

COCKTAIL HAPPY HOURS 9-11pm

 

 

30.3.2018, 21:00

club-u, Otto Wagner Pavillon, Künstlerhauspassage, Karlsplatz

FOG

 

facebook: fogsound

21.9.2017, club-u, Otto Wagner Pavillon Kybernetik 2. Ordnung präsentiert: Albert Morawitz, Bumwapwap, Robert Lirzer

LIVE:

21:15-22:00 Albert Morawitz Singer/Songwriter

albert_morawitz.

Melodiöse, rhythmisch gut strukturierte Lieder- wollte man sie einordnen, so wohl am ehesten zwischen alternative Country, Blues und den Großen der Songwriterkunst der letzten Dekaden. Albert Morawitz ist Sänger, Gitarrist, Komponist und Texter und spielt bei Livekonzerten einen Teil seines umfangreichen Œuvres, das er manchmal mit ausgesuchten Coverversions würzt, wenn es ihm gefällt. Er singt in englischer oder deutscher Sprache.

22:15-23:15 Bumwapwap

bumwapwap

Eine kurze Geschichte die erzählt wie ein Mann von einer sterbenden, frostigen Erde flüchtet, um über ein Wurmloch im Auge des Jupiters in eine neue Welt zu gelangen. Doch das Tor wird bewacht von einem rachsüchtigen, verrückten König. Wohin ihn der König schickt werden wir noch erfahren.

Bumwapwap bandcamp

 

23:30 Robert Lirzer Singer/Songwriter

Lirzer, sonst als umtriebiger Bassist zwischen Hardrock und Free-Funk beliebt bei Gruppen wie Sharp Hondo und den Unknown Lovers (of Britney Spears) spielt und singt eigene Lieder – eine Premiere!

 

Relocation Center KP: GHOST MAGNET ROACH MOTEL (67min/ 2016 Reg. Shinpei Takeda)

20117063_10155458285295987_8392219302484463133_o

 

LIVE MUSIK ^ Film Ghost Magnet Roach Motel
2030h Bad S.
2100H The WHITE DOGS
2130H MOVIE – GHOST MAGNET ROACH MOTEL
2300H LIVE PERFOMANCE w/special guest

DJ Gilbert Medwed (Kybernetik 2. Ordnung/Sextant Music)

empf. Eintrittpreis 7 Euro
21-23uhr Cocktail Happy House

GHOST MAGNET ROACH MOTEL (67min/ 2016 Reg. Shinpei Takeda)
Ein Punk Musical von der US-mexikanischen Grenze
Synopsis: Der Film folgt dem Leben fern des Rampenlichts der fünf Künstler von „Ghost Magnet Roach Motel“, einer „Noise punkformance“ Gruppe aus Tijuana, Mexiko, bei dem Überkommen ihrer psychologischen Grenze. Vor dem Hintergrund der buchstäblich zusammenbrechenden Grenze zwischen Mexiko und den USA, kämpfen die Protagonisten mit ihren persönlichen Abhängigkeiten und suchen zugleich nach Antworten auf und einer Lösung für ihre existenziellen Krisen.

TRAILER

Ghost Magnet Roach Motel – PUNK MUSICAL from Shinpei Takeda on Vimeo.

(www.ghostmagnet.info)

Facebook Event

H. Tupilak & Pension Antoinette: Kybernetik 2. Ordnung, 18.5., club-U

21 uhr live:

PENSION ANTOINETTE :

Pension Antoinette, die neue Band von Stivie Vukits, dem Mitbegründer der legendären Wiener Post-Punk Bands Plastix und Westblock.
In klassischer Rock-Besetzung (Stimme, 2 E-Gitarren, Bass und Schlagzeug) interpretieren Pension Antoinette das durchwegs unklassische, zwischen Pop, No/New Wave, Noise und Punk oszillierende Repertoire eines Autors, Sängers, Gitarristen, Bassisten und Schlagzeugers, der sein Schaffen seit mehr als 35 Jahren gegen Obskurität und Ignoranz aufrecht erhalten hat.
Die jugendliche Dringlichkeit der Musik von Pension Antoinette ist die selbe wie bei Plastix und Westblock, der Zorn und die Zärtlichkeit der Lieder sind allerdings gereift, die Sogwirkung der Band mitreissend.
Pension Antoinette sind:
Mario Aschauer (Schlagzeug)
Michael Hochleitner (Bass)
Jürgen Friedl (Gitarre)
Stivie Vukits (Gitarre, Gesang)

22:30 live H. TUPILAK

17778923_1276221405746337_277997477_o

zwielicht und eine kühle brise !

Schaum der Aprilnächte – eine kybernetische Revue zweiter Ordnung 20. & 21.4. 2017

Otto Wagner Pavillon am Karlsplatz, Wien, club u

ottowagina

Eintritt: HUT!

clu.jpg

Do., 20.4.2017, 21uhr

projections: deep fjord

deepfjord_small

visual projections, short films and animations in all sizes & formats that catch the eye and move the mind!

marc kössler ( aka deep fjord )
lives and works in vienna/austria.

visualizing since 2000.

multimedia for burgtheater / akademietheater wien

bundled rays of light get visible
through resistance – a person,
a wall – this is projection.
masked and unmasked extracts, insights and pieces
of endless playgrounds between technology, nature and fiction.
visuals that are suitable
for different styles of music
depending on the meaning and
design of the event.
let the pictures dance
and your mind will follow

http://www.deepfjord.com/index.php

DJ Peter Hartwig

HARTWIG

c/o MADE IN BABYLON, BASK & many more (see incomplete discogs-entry)

producer, musician and DJ from Vienna

http://peterhartwig.net/

WEISSENSEE (BRD/A)

WEISSENSEE

“Weissensee ist ein Duo mit Besetzung Cello und Schlagzeug.
Die Musik ist Instrumental und bewegt sich irgendwo zwischen hypnotischen Beats die auf psychedelisches Cello-Spiel treffen. Minimalistische Arrangements verweben sich mit einem treibenden dynamischen Schlagzeug das lauter und leiser bzw. schneller und langsamer werden kann. Unsere neueste soundtechnische Errungenschaft: eine zerdepschte alte Shell-Öl-Tonne, die noch Restölbestände im Inneren aufweist! Megafon inklusive sowieso!” (Weissensee)
Der Schlagzeuger Philipp Wesener, u.A. aktiv bei der fabelhaften Wiener Popgruppe Pyrite und der untergrundumtriebige selbstbetitelte “Nobody avec le violoncelle” am Cello (u.A. aktiv bei den Darkfolkern Beauty Lies), geben ihre Premiere.

PYROMAN (AUT)

In Wien steigt er bei der Art/Pop/Punk Band Blendwerk ein, dank der MitmusikerInnen verfeinert er seine Neigung zu unüblichen Rhythmen und Sounds.

Nach der Auflösung beginnt die einmalige Zusammenarbeit mit Thomas Ballhausen (Philomela’s Fabrics), eine strenge und sperrige (unveröffentlichte) Platte, die Ballhausens beklemmende Texte untermalt.

Er betätigt sich als Plattenaufleger (Pyroman), experimentiert mit Drumcomputern und Samples, schreibt den Hydroman-Newsletter, organisiert ein Indie-Fest (Fluid Flame), spielt in weiteren Rock-Projekten (King Kong High Speed Squat, Dünster) und schließlich findet der Wechsel zur E-Gitarre mit ((( D I V ))) statt: der Sound wird „Mutant Safari Rock“ genannt.

Angeheuert bei der Rupert’s Jazz Construction wird ein Protestsongcontest gewonnen, doch dann baut Harrer seine Noise- und Ambient-Affinität aus: er schreibt Musik für ein Tanzstück (Runa Hatariy – From Dust till Plume) und spielt solo als Pyroman (follows the crawling chaos) mit Loops und Feedback-Schleifen.

Und weil im Grunde alles ja nur Rock’n’Roll ist, klinkt er für Go! Go! Gorillo die Bassgitarre wieder in den Amp.

Eine weitere Kreation führt ihn wieder mit alten Bandkollegen zusammen: BRAOM!, ein ImprovTrio in ¾ Blendwerk-Besetzung.

2014 gab Roman Harrer ein Gastspiel in Form einer einwöchigen Residency beim Triester “Salotto.Vienna” mit den Künstlern Tobias Leibetseder, Gilbert Medwed, Chris Janka und Edgar F. Friedl .

Harrers (derzeit ausgesetzte) jüngste Gruppe KALK wurde so beschrieben: “Saftige Wüste, durstiger Garten. Kalk befinden sich im Zwischenraum, erfinden ein Niemandsland. Variieren hypnotisierte Augenblicke im Glauben gegen die Wirklichkeit. Ein akustischer Balance-Akt, pendelnd zwischen Brutalität und Fragilität, eine Jonglage mit leichten Melodien und schweren Riffs.”  (Kalk)

Roman Harrer arbeitet bei WUK-Theater, Liquid Loft (zeitgenössischer Tanz) und nomad-theatre / LABfactory.

FREQUENZ-ENSEMBLE Dhellemmes/Nolden/Rettenwander (FRA/BRD/AUT)

bertram dhellemes
composer, singer, multiinstrumentalist.
plays guitars and anything that produces sound or noise.
several groups when in Lille, France, composed or played improvised music for dance performances.
left berlin to live with his family in vienne.

nolden

Moritz Benedikt Nolden

drummer, producer, composer, based in vienna.
travelling in between pop and avant garde.
played some stuff and will play more.

rettenwander

Lissie Rettenwander

her main focus is on the experiment and total improvisation.
she likes to blend analogue effects in with the sound of her zither.
leads us into unknown worlds. The freely improvised pseudo lyrics play with the illusion of song.
nothing is the way it seems. her music is unpredictable.
–> L.Rettenwamder ist LEIDER ERKRANKT, gute Besserung! für sie springt ein:
NEGOYOKTE
nego yokte, trained violinist, these days more interested in techno, atmospheric paganini stuff. will play computer.

Fr. 21.4.2017, 21 Uhr

“Free Revenge Improvisation Party”

DJ Käptn Kört (elektrika tekktonik)

DJ Hann€$ (suburban sonic research)

*punkMEETStekkno*

Literarische Intervention: Vieider/Kraner

VIEIDER/KRANER featuring Maria Muhar, Verena Dürr, Martin Burk, BumWapWap, Alexander Kranabetter.

kraner

VIEIDER/KRANER sind Jakob Kraner und Matthias Vieider. Seit 2010 machen sie zusammen Lesungen und Literaturperformances. Sie arbeiten mit Text, Musik, Film und Körper, Idyllen und Abgründen.

kraner2

Bisherige Auftritte für: Viertelfestival Niederösterreich, Progress Festival Pürbach, Next Comic Festival Linz, Literaturhaus Wien, Philosophy Unbound Wien/Berlin, Donaufestival Krems, Artwalk Groß-Siegharts, Gehsteigfestival Wien, BuchimBeisl Wien, u.a.

http://www.vieiderkraner.com/

VIENNA DISCO (Altheim/Frankfurt a.M.)

viennadisco

Freie Introvenöse Bewegung – Free Intro Movement – Altheim

gitarre – schlagwerk – bass – gitarre

Andi E.
Carmen
Jorgus A.Meise
Too Much

The Unknown Lovers (of Britney Spears) (Wien, Erdberg)

LOVAS

Bewusst geht bei den zwei bis dreizehn ProtagonistInnen (je nach Wetterlage) sowieso nichts; die gleichförmige, wiedererkennbare Realität bleibt draußen. Destruktive Stromgitarren, verwobene Bässe, unlockere Pauken, verstimmte Synths, räudige Trompeten und hysterische Saxophone gebären unartige, spontane Antisonggebilde, die auf Orte zwischen Abseits und Jenseits verweisen. Geburt und Tod, Leben, Zerstörung, Wasser und Brot für viele Wenige.

The Unknown Lovers (of Britney Spears) setzen ihre 2016 in Altheim begonnene “GEFORMT AUS DER MASSE – Europa im Herbst – DJIHAD Of LOVE” – Tour fort und laden Vienna Disco zur Revanchepartie nach Wien.

masse

Wirbel um Wiener MusikerInnenkollektiv: Die Unknown Lovers, eine in Wien beheimatete »Psychedelic-Punk-Jazz«-Formation (Eigendefinition), sorgten bei ihrem von ÖTV live übertragenen Auftritt in der Altbauer Fünfsternhalle mit einem Slogan für einige Aufregung: »Vienna is everywhere«, stand auf einem im Bühnenhintergrund angebrachten Bild der österreichischen Flagge zu lesen. Trachten-, Schützen- und Heimatverbände in ganz Österreich reagierten mit Empörung und Ablehnung. Besonders in Tirol wurde vehementer Widerstand laut. So meinte der Obmann der Untertelfer Schützenkompanie, Sixtus Kranicher, dass man den »Wasserkopf Wien« zwar wohl oder übel als Bundeshauptstadt akzeptieren, sich jedoch strikt gegen eine solche Art von »Großmachtfantasie« verwehren müsse. Schließlich könne man auch in Untertelf auf eine reichhaltige kulturelle Tradition verweisen. Ähnlich bewertete Adolf »Adi« Kloibenmüller, Schriftführer des Greißer »Vereins zur Erhaltung von Brauchtum und Fremdenverkehr im alpinen Raum«, das Postulat der Unknown Lovers: »Wo sein mir denn? In Wien können die Gäschte nit Schi fahren, wandern oder wellnessen. Des Geld kommt aus dem Weschten.« Lediglich Wendelin Margritter, Vorsitzender des Hinterjuxer Rentnerverbandes, zeigte sich positiv überrascht und sagte, er finde es gut, wenn die »Jugend sich wieder patriotischer gibt« und »zur Heimat sich bekennt«. Wie jedoch im Laufe des Telefongespräches mit Margritter klar wurde, hatte er aufgrund seiner Kurzsichtigkeit den der österreichischen Flagge eingeschriebenen Schriftzug nicht wahrgenommen. Sowohl die Plattenfirma der Unknown Lovers als auch die Band selbst waren für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. (öpa/red) {M.Gastl}

tapes

….es wird TAPES geben…

kassette

… und Leiberln…

herbst

…aus eigener produktion…von DASPULVER….

leiberl

facebook event: https://www.facebook.com/events/1416271368448258/

Kybernetik 2. Ordnung meets MADE IN BABYLON, 23.6.16, 21.00, club-u, Otto Wagner Pavillon, Karlsplatz, Wien

kzo_meets_mib_new

Kybernetik 2. Ordnung proudly presents:

MADE IN BABYLON

Live MC

 Danny Ranks

Selectors

Peter Hartwig & Peter Nachtnebel

an den Plattentellern mit Leckerlis aus den Genres Dub/Reggae, Rocksteady, (Post-) Punk und Afrobeat, unterstützt von

Dubson

an der Spezialperkussion

 jammen live zu Dannys frischen Riddims und Reggae-Versions aus dem Fundus der beiden Selectors.

 

 

 

 

 

Kybernetik 2. Ordnung 1952016

LIVE:
Sharp Hondo (23:00)
Reihe13 (22:00)
TiefKlang (21:00)
Dj Peter Hartwig (Made in Babylon)

11800001_1134914896524184_7720776365427975033_n

Sharp Hondo
“US-Traditionen aufgreifender, auf dröhnende Gitarren setzender Rock. Schwer, aber nicht behäbig, wütend aber nicht kopflos.”
– Gerhard Stöger, Der Standard

https://puresoundrecordings.bandcamp.com/

SHARP HONDO formed in Vienna, Austria, takes inspiration from Classic Rock, Metal and Punk, crafting a sound that is equally loud, straight forward, dark and beautiful.
In 2010, the trio started to write new songs, and returned with the Single entitled “Black Mountain”, the first release on their own label Pure Sound Recordings. Followed up with the 4-Song E.P. “Off The Ground” in 2013.
++++++++++++++++++++++

m4_720x600
Reihe 13

Irgendwo zwischen Raum und Zeit ist die Reihe 13, die es so nicht gibt. Im Gewirr der Töne formt sich alles noch, die Reihe 13 zieht dich direkt vorbei am schwarzen Loch. Hinein in den Lärm, den das Universum formt – in deinem Kopf, in deinem Herz – wir sehn uns dort.

Die Zahl 13 gilt als Unglückszahl. Die dreizehnte Sitzreihe darf es in vielen zivilen Luftfahrzeugen nicht geben. Zu groß sind der Aberglaube und die Angst vor Unfällen oder Terroranschlägen. Die Bezeichnung der dreizehnten als vierzehnte Reihe soll Passagiere und Bordpersonal vor Katastrophen bewahren.
In genau dieser, der dreizehnten Reihe, nehmen die Mitglieder der Wiener Rockband Reihe 13 Platz. Ihnen gefällt der Gedanke, so wie etwas zu heißen, das es aus irrationalen Gründen mancherorts gar nicht gibt. Wer hier an die 13th Floor Elevators denkt, liegt völlig richtig: die Pioniere der psychedelischen Rockmusik und ihr Sänger Roky Erickson sind ohne Zweifel Vorbild und Inspiration.
Stimme, zwei E-Gitarren, Bass und Schlagzeug: aus diesen Elementen bauen Luise Martinek, Mirza Ceric, Georg Lokosek, Maakus Schmitt (seit 2013) und Philipp Wesener (nicht ganz so lang) ihre Lieder. Die Texte sind auf Deutsch. Musikalische Einflüsse: Rock,Punk, Postpunk, New Wave und Grunge (Liste unvollständig).
Am 19. Mai 2016 gibt es Reihe 13 zum ersten Mal mit einem Livekonzert in üblicher Länge (voraussichtlich 13 Songs) im Club-U bei der Veranstaltungsreihe Kybernetik 2. Ordnung. Keine Angst! Nehmen sie Platz
################

TiefKlang
TiefKlang ist eine Formation dreier in Wien ansässiger internationaler Musiker, die sich in erster Linie der freie Improvisation widmet; die Tiefen in der Musik sind dabei im Focus der Musiker. Herbert Lacina: Musiker aus dem Jazz und-Improvisationsbereich, spielt E-Bass und andere Bässe. Andreas Eichhorn: Improvisations-Musiker, spielt verschiedene Klarinetten, vor allem Bassklarinette. Ed Reardon: Komponist, Musiker und Improvisator aus Chicago, spielt Klavier, Keyboards und Gitarre. Moritz Nolden: Musiker verschiedenster Stilrichtungen aus Berlin, unterstützt TiefKlang am Schlagzeug.

TiefKlang_feat_Moritz

****************((((*************

Eintritt frei, Spenden erbeten

https://www.facebook.com/events/269023756782577/